Veranstaltungen

 

 

Jahresschlussgottesdienst und Sommerpicknick im Schulgarten

 

K640_2017-07-12 Sommerpicknick 001      K640_2017-07-12 Sommerpicknick 002      K640_2017-07-12 Sommerpicknick 005

 

K640_2017-07-12 Sommerpicknick 042      K640_2017-07-12 Sommerpicknick 044      K640_2017-07-12 Sommerpicknick 114

 

            

 

 

 

„Solidarität geht“: Schüler sammeln knapp 33 000 Euro

 

(Hier gelangen Sie zum Zeitungsbericht und

erstmals ist unser Solidaritätsmarsch mit einem Beitrag der Fernsehredaktion der Diözese Passau auf YouTube.)

 

 

 

K1600_2016-03-18 Solimarsch 019   K1600_2016-03-18 Solimarsch 025   K1600_2016-03-18 Solimarsch 069

 

 

 

 

Die USA hautnah

 

   2016-03-11 Multivisionsshow 14   2016-03-11 Multivisionsshow 11   2016-03-11 Multivisionsshow 15

 

Wie jedes Jahr bringt Herr Treiblmeier mit seiner Multivisionsshow den Schülerinnen Länder und Gebiete durch Fotos, Klänge und Erzählungen, was er dort erlebte, näher.

Dieses Mal informierte er sogar – passend zum Thema- in englischer Sprache über „Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten“, wo man „Vom Tellerwäscher zum Millionär“ werden kann und „The American Way of life“ lebt.

Mit beeindruckenden Bildern, die übrigens nicht digital bearbeitet sind, und seinem charmanten Vortrag begeistert er stets aufs Neue die Mädchen der 8ten Jahrgangsstufe!

Danke hierfür!

Stefanie Schwarzenböck

Mehr Informationen unter:

http://www.treiblmeier.com/show-usa.htm

 

 

 

 

Duo PERPLEX

Gewaltprävention - Kindertheater für die 5ten Klassen des Gymnasiums und der Realschule

 

   2016-02-04 Duo Perplex 01          2016-02-04 Duo Perplex 10          2016-02-04 Duo Perplex 12          2016-02-04 Duo Perplex 20           2016-02-04 Duo Perplex 13

Das inzwischen bei uns an der Schule etablierte Künstlertandem DUO PERPLEX mit ihrem Theaterstück „Wer nicht hören will, muss fühlen oder Gleiches Recht für alle“ kam wieder an unsere Schule.

Auf sehr kindgerechte, lustige Weise, wird das Thema „Gewalt“ von den beiden Schauspielern näher gebracht. Die Kinder haben dabei auch die Möglichkeit, direkt am Geschehen teilzunehmen. Im Anschluss haben die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, mit den Schauspielern zu reden. Auch die Lehrkräfte können dann diese Thematik weiter vertiefen  (Präventionsmaßnahmen).

 

2016-02-04 Duo Perplex 07Dank der großzügigen Unterstützung des Elternbeirates konnte der Unkostenbeitrag für die Schülerinnen und Schüler recht gering gehalten werden!

Zum Stück und seiner Intension:

Patako ist ein großer Star- glaubt er zumindest. Zagbum, sein kleiner Bruder, ist der Assistent von Patako, sein Handlanger sozusagen.

Aber damit ist jetzt Schluss! Zagbum möchte auch mal was vorführen und endlich kann er seine Talente präsentieren.

Auf sehr kindgerechte, lustige Weise, wird das Thema „Gewalt“ von den beiden Schauspielern näher gebracht. Die Kinder haben dabei auch die Möglichkeit, direkt am Geschehen teilzunehmen. Im Anschluss haben die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, mit den Schauspielern zu reden. Auch die Lehrkräfte können dann diese Thematik weiter vertiefen  (Präventionsmaßnahmen). Mehr Informationen gibt`s unter: www.duo-perplex.de

 

Steffi Schwarzenböck und Ulrich Wandt

 

 

 

 

Bischof Bernadin Mfumbusa aus Tansania zu Gast an den Maria Ward Schulen Altötting

 

Etwa 190 Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufe von Gymnasium und Realschule lauschten den Ausführungen des Bischofs aus Tansania, der auf seiner Reise durch drei bayerische Bistümer auch bei unserer Schule Station machte. In Tansania, ehemals Teil der Kolonie Deutsch-Ostafrika, sind heute etwa 90% Muslime und 8% Christen, die bisher in einem guten nachbarschaftlichen Verhältnis zusammenleben. Schwerpunkte der von missio München unterstützten Missionsarbeit ist die Bildung von Mädchen und ihr Schutz vor Beschneidung/Genitalverstümmelung, der Unterhalt einer Krankenstation im Massai-Land und die Ausbildung von Ordensschwestern und Katechisten.

Am Ende des Vortrags zeigte sich Bischof Bernadin sehr angetan von dem wachen Interesse unserer Schülerinnen und Schüler, die viele Fragen stellten und seine vielfältige Arbeit mit einem Beitrag von insgesamt 400 Euro unterstützten.

 

Andreas Gruber

 

 

 

Maria-Ward-Tag der 5. Klassen

 

K1024_2016-01-29 Maria-Ward-Tag 007           blaue Maria Ward - klein           K1024_2016-01-29 Maria-Ward-Tag 015

 

Am 29. Januar 2016 beschäftigten sich alle Schülerinnen und Schüler der 5. Jahrgangsstufe des Gymnasiums und der Realschule mit dem Leben der Ordensgründerin Mary Ward.

Nach einem sehr ansprechenden Vortrag von Sr. Judith Girbinger im Dialog mit Herrn Andreas Gruber erhielten alle Schülerinnen und Schüler eine Süßigkeit als Geschenk. Anschließend setzten die Schülerinnen und Schüler die Informationen und Geschichten in verschiedenen Projekten um.

Es wurden Bilder sowohl von Mary Ward als auch aus ihrem Leben gestaltet, Quizfragen, Rollenspiele, Zeitungsartikel und Würfelspiele entworfen sowie Karten über ihre Reisen erstellt. Die entstandenen Arbeiten wurden anschließend mit Begeisterung allen Mitschülerinnen und Mitschülern unter der Moderation von Frau Dr. Georgine Lerch in der Pausenhalle präsentiert.

Der Maria-Ward-Tag endete mit einem Wortgottesdienst unter der Leitung von Bruder Jeremias mit Unterstützung von Herrn Andreas Gruber, in dem die große Bedeutung von Mary Ward und ihr Vorbild vor allem durch die Fürbitten mit den verschiedenen Gegenständen besonders gewürdigt wurden.

Dieser Projekttag, der von Frau Christiane Stemper, Frau Dr. Georgine Lerch und Herrn Andreas Gruber in bewährter Weise organisiert wurde, stellt ein Zeichen gelebter Ökumene dar.

Christiane Stemper

 

 

 

Mareen Maier vom Katholischen Radiobüro des Bistums Passau

hat uns am 12. März besucht – hier ihr Bericht:

Engagierte Schüler: "Soli-Marsch" in Altötting geht in die 17. Runde

 

 

Solidarität – das ist für die Schüler der Maria-Ward-Schulen Altötting mehr als nur ein Wort mit elf Buchstaben.

Die rund 1.500 Jungen und Mädchen leben Solidarität und wollen ganz konkret helfen.

Seit 17 Jahren wird deshalb immer im Frühjahr der „Soli-Marsch“ veranstaltet.

Unter dem Motto „Solidarität geht…Eine-Welt-Marsch“ sammeln die Schüler Spenden für Hilfsprojekte.

Wie der „Soli-Marsch“ genau funktioniert hat sich Mareen Maier vor Ort erklärten lassen.

 

 

Multivisionsshow „Australien“  

Mittlerweile sind die Vorträge von Rudolf Treiblmeier, in denen er die Schülerinnen der 8. Klasse mit auf die Reise nimmt, zum festen Bestandteil unseres Schuljahres geworden.

Dieses Mal war es eine Fahrt durch Australien. Mittels der Bilder, die Rudolf Treiblmeier von seinen zahlreichen Reisen mitbrachte, ging es entlang
der australischen Küsten und in das Landesinnere, die Outbacks. Die Bilder der australischen Ureinwohner, der spektakulären Landschaften mit
ihren geologischen Besonderheiten, der pulsierenden Städte und der exotischen australischen Tier- und Pflanzenwelt zogen die Schülerinnen
schnell in ihren Bann, zumal sie vom Referenten durch zahlreiche Informationen und Berichte über persönliche Erlebnisse ergänzt und von passen-

der Musik untermalt wurden. Manch eine Schülerin hat wohl nun ihr Traumreiseziel gefunden!

 

Treiblmeier-2.jpg     Treiblmeier-1.jpg     Treiblmeier-4.jpg

 

 

 

 

 

   Logo_MW_Stiftung_4c           Realschule Burghausen             Realschule Deggendorf             Realschule Neuhaus            Realschule Damenstift             Gymnasium Passau-Freudenhain